Trainingslager der KM in Jesolo
7.3. - 10.3. , Hotel Oasi di Verde - Jesolo


Trainingslager SV HOF - März 2013 in Jesolo

Das Trainingslager wurde von der Mannschaft großteils selbst finanziert und auch organisiert - hier ein
DANKE an unseren spielenden Sportlichen Leiter Gaber Christopher.

Ein großes DANKESCHÖN gilt aber wieder unserem Präsidenten Schuster Gerald, der das Trainingslager mitfinanzierte
und auch beim Transport seine Unterstützung einbrachte -  DANKE Gerald im Namen der ALLER Spieler und Trainer !

Die Mannschaft möchte sich auch bei Autohaus Majcan Wilhelm in Bad Radkersburg für die kostenlose
zur Verfügungstellung eines Autos bedanken


Foto Galerie

Donnerstag, 7.3.2013 : Trainingslager Tag 1 - Bericht von unserer Nummer 17 - Pölzl Patrick


Die Kampfmannschaft (19 Spieler + Masseur Peter + SL Dietl Alfred + Schriftführer Schadler Wolfi) traf sich um 4:30 Uhr Morgens im St. Puxa Stadion. Abfahrt 5:00 Uhr.
Berghold Michi stieß in Mureck als letzter zur Mannschaft. Nach 2 Stunden Autofahrt, wurde in Klagenfurt die erste und einzige Pause (Frühstück) eingelegt.
Nach 2,5H Stunden weiterer Autobahnfahrt trafen wir im Hotel Oasi di Verde in Jesolo ein.
Ankunft im Hotel, nach einigen "Umwegen" war um ca. 11:30 Uhr.

Es wurden die Zimme bezogen und nach dem Mittagessen, um 15:00 Uhr, wurden zum ersten mal die Fußballschuhe geschnürt.
Die Erste Einheit wurde erfolgreich und verletzungsfrei absolviert
Um 19:30 wurde das Abendessen angerichtet.
Spieler und Betreuer zeigen sich positiv überrascht vom Hotel und der Gastfreundlichkeit der italienischen Gastgeber.
Nach dem Abendmal wurde noch kräftig Kartengespielt bzw. gepokert.

Nach der Ersten intensiven Trainingseinheit wurde unserer Nr. 14, Keimel Philipp zum Kurzinterview gebeten:
Nr.17 : Du bist heute zum 3. Mal beim Trainingslager vom SV HOF dabei, wie waren deine bisherigen Eindrücke von den vorherigen Trainingslagern?
Nr.14 : Es war für mich etwas neues, aber es war 2x Top und immer lustig und vor allem Trainingsintensiv bzw. anstrengend.

Nr.17 : Warst du schon einmal in Italien? Magst du Italien?
Nr.14 : Nein, aber der erste Eindruck ist Gut und die Leute sind sehr nett, bis jetzt.

Nr.17 : Welche Ziele hast du beim Trainingslager?
Nr.14 : Immer Alles geben und dem Trainer zeigen, dass ich in die Stammelf will.
Danke Philipp fürs Kurzinterview.

Fazit des ersten Tages: Die Busfahrt + Ankunft + der Erste Eindruck waren sehr gut.
Wir freuen uns alle auf ein Tolles TL und 3 Geile Tage!
 
Freitag, 8.3.2013 : Trainingslager Tag 2 - Bericht von unserer Nummer 17 - Pölzl Patrick


Morgenstund hat Gold im Mund
Um 7:00 Uhr morgens, traf sich die KM zum täglichen Morgenlauf.
Am Sandstrand von Jesolo wurde die erste Trainingseinheit am Tag absolviert.
Die Stimmung am ganzen Tag wurde wegen Schlechtwetter aber NICHT getrübt.

Trainingseinheiten:
Trainer Hermann Kamper musste am 2. Tag mit Macher Manuel (krank)  den ersten Ausfall beklagen. Nichts desto trotz wurden 3 kraftraubende Trainingseinheiten durchgeführt.
Essen und die Kulinarik Italiens war wieder sehr hervorragend.

Trainingshighlights:
Spruch des Tages beim Training: Winki: "Ich kann mit links nicht schießen, weil ich nicht weiß, wie ich anlaufen soll" !!!!

Kurzinterview mit einem Alten bekannten bzw. Heimkehrer Koller Michi
Nr.17: Michi, Die wichtigste Frage vorab: Bist du wieder froh, dass du wieder in HOF spielst???
Nr. 4: Ja sicher, keine Frage. WIR sind der geilste Verein der Welt

Nr.17: Du bist zum ersten mal beim Trainingslager (leider verletzt - jedoch als aktiver Journalist und Fotograph) dabei, wie ist dein erster Eindruck?
Nr. 4: Joooo, Super Gemeinschaft, was ich bei anderen Vereinen nicht erlebt habe und bin sooo froh, dass ich trotz meiner Verletzung mit gefahren bin.

Nr.17: Du hattest ja eine "kleine Fußballpause" durch deine Schule und dem Heer. Jetzt bist du wieder zurück. Was sind deine Ziele im heurigen Jahr?
Nr. 4: Fixplatz im Kader. Die Integration ist mir gut gelungen, aber das ist ja keine Frage gewesen. Natürlich will ich auf viele Einsatzminuten kommen.
Danke für das Interview


Kurzinterview mit unserem Kapitän Plaschg "Stricka" Arno

Nr.17: Arno, wie viele Trainingslager hast du schon in deinen Füßen und welches war das schönste?
Nr. 9: (nachdenken) - Ich habe das 12 Trainingslager in meiner Karriere. Es waren alle 12 ein Highlight. Ich könnte wirklich nicht sagen, dass eines nicht Gut war.

Nr.17: Bist du immer noch so körperlich fit, wie vor 15 Jahren? Du bist ja mittlerweile schon 36 Jahre jung bzw. wie geht es dir jetzt?
Nr. 9: Grundlegend gebe ich immer alles, aber ich merke das Alter schon. Körperlich fühle ich mich noch gesund und fit. Danke.
Nr.17: Wir sind ja mitten drin im Abstiegskampf, nicht weit weg vom Tabellenletzten. Unsere Jungen Wilden sind ja noch nicht so routiniert wie du. Was gibst du unseren Jungen Wilden mit auf dem Weg?
Nr. 9:
Sie sollen an Ihre Stärken glauben und diese in den Spielen bzw. Trainings auch umsetzen. Wenn Wir das machen und alle an einem Strang ziehen, werden WIR das auch sicher schaffen. Ohne Fleiß kein Preis.!!!!
Danke Arno für das Interview.

Fazit des 2 Tages: Trübes Wetter + Gute Stimmung + Gute Fotos + Gutes Essen + DER SV-HOF einfach!!!!!
 
Samstag, 9.3.2013 : Trainingslager Tag 3 -  Bericht von unserer Nummer 17 - Pölzl Patrick

Der vorletzte Tag in Jesolo begann wieder mit dem täglichen Morgenlauf. Alle Spieler, bis auf den erkrankten Manuel Macher, waren wieder topmotiviert, an Board.
Das Frühstück (natürlich auch das Mittagessen + Abendessen) war wieder hervorragen. Ein Lob an die Küche.
Um 10:00 stand der SV-HOF wieder am Trainingsplatz. Nach dem Aufwärmen wurden zahlreiche Übungen absolviert (Auch mal die Torhüter - rund um "Trainingslager Tormann Trainer" Schadler Wolfi)

Am Nachmittag um 15:30 wurde das einzige Trainingsmatch gegen Matrei am Brenner (Landesliga Tirol - Sie waren mit 3 Mannschaften in Jesolo vertreten, 2 Kampfmannschaften + Damenmannschaft) gespielt. Das Spiel war sehr dynamisch und vor allem in der 1. HZ sehr temporeich. Unseren Burschen waren fast das ganze Spiel ebenwürdig. Letztendlich ging das rassige Spiel, wo es keine Gehässigkeiten gab, mit 4:2 verloren. Trotzdem ein Lob an das Team und an Coach Hermann Kamper + Betreuerteam.

Interview mit unserem mit unserem "Toresel" Gerhard Schmerböck:

Nr.17: Schmutz du Katze, Wie fühlst du dich körperlich? Das Torwart Training mit Schadler Wolfi ist ja schön anstrengend was ich so gesehen habe.
Nr. 1: Körperlich bin jetzt schon am Limit. Das Training hat Wolfi hervorragend vorbereitet.

Nr.17: Bist du zufrieden mit deiner Mannschaft? Wie verhält sich "deine" Defensive?
Nr. 1: Die letzten Spiele, mit dem Neuen System, waren sehr gut. Den neuen Elan, und der "neue" Biss, durch Trainer Hermann Kamper hat sich bist dato schon bezahlt gemacht.

Nr. 17: Was sagts du zum Thema: Abstiegskampf?
Nr. 1: Es wird sicher schwierig, aber ich bin ein Optimist und denke wir spielen uns schnell daraus. Die letzten Spiele + Training + Vorbereitung sind gut und daher werden wir auch nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

Wordrap:

Trainer Hermann Kamper - Streng und sehr diszipliniert
SV HOF - Eine Super Familie
Trainingslager - Perfektes Teambuilding
Musik - Ich bin unmusikalisch
St. Anna - Vergangenheit
Fußball Österreich - Sk Sturm
Hotelbar Jesolo - Zeit intensiv + Nervenaufreibend
Essen - Pizza Pizza Pizza, Nudeln Nudeln Nudeln - aber gut :-)
Vorbild - Michl Konsel
Stricka Arno - Glatze
Alkohol - Der schlimme nächste Tag
Straden - Ohne Worte .......

Danke!!!!

Sonntag, 10.3.2013 : Trainingslager Tag 4 - Bericht von unserer Nummer 17 - Pölzl Patrick


Der letzte Tag in Jesolo....
Die Müdigkeit der Spiele sah man schon in den Augen, aber noch mehr sah man, dass keiner heim wollte.
Nach dem Frühstück um 8:00 lud Trainer Hermann Kamper die Spieler zum letzten Training. Nach dem 1857 Schewo wurden noch die letzten Schusseinheiten gemeistert.

Unsere 2 Goalesel ließen am letzten Tag "viele" Tore zu. Steckte da, dass harte Training von unserem "Trainingslager Tormanntrainer"
 Schadler "Ivo" Wolfi in den Beinen?
Noch vor dem letzten Mittagessen, wurden die Zimmer geräumt und die Busse wieder verpackt.
Nach dem Mittagessen verließen wir das Trainingslager 2013 in Jesolo mit einem guten Gefühl

Spruch des Tages:
Trainier Hermann Kamper zu Neimi:He, hast an Dippl am Knie, weilst an Ball ned stoppen kannst


Word Rap Posch Stefan:
Bier: zu wenig
Kaffee: zu viel
Trainingslager: Schön
Jesolo: Kaf
Dietl Alfred: Schlechter Kartenspieler
Nudeln oder Pizza: Mir steht es bis zum Hals
Autobahn: Fertigerfahrer
Straden: Bio Tonne

Danke Poschi!!!

Neue Spitznamen vom Trainingslager:
Posch Stefan:    "Bagger" bzw. "Bauernbua"
Reiter Christian: "Deitscha"
Berghold Michi:  "Bergan"
Koller Michi:       "Brecha"

Fazit vom Trainingslager von unserer Nr.17 :
"Zu einem soll ja ein Trainingslager dazu da sein um zu trainieren (das war auch sehr kräfteraubend für alle), doch noch mehr steigert es den ZUSAMMENHALT
der Mannschaft + Betreuerteam.
Für unseren Jungen Wilden, war es ein Highlight.
Die letzten male waren wir gleich in der Nähe (Burgenland bzw. Moravski Toplice)
Doch wenn man weiter weg ist, ist es ein ganz anderes Feeling.
Die Karten bzw. Pokerabende sind gut bei den Jungen angekommen.
 Es wurde gelacht bis zum Umfallen, einfach eine volle Gaude.
Nebenbei wurden die Fußballspiele der Österreichischen bzw. Deutschen Liga verfolgt.
4 Tage Fußball mit Freuden, einfach GEI
L"